Archivale des Monats: März 2016

OstereierAm 25. März 1918 wies der Bürgermeister von Bruneck, Josef Schifferegger, mittels Kundmachung darauf hin, dass „das Färben von Hühnereiern, sowie das Inverkehrsetzen gefärbter Hühnereier“ verboten sei.
Das Verbot wurde in Tirol und Vorarlberg erstmals 1916 erlassen, um während der Nahrungsmittelknappheit im Ersten Weltkrieg eine „Verschwendung“ von Eiern zu vermeiden.

Dieser Beitrag wurde unter Aus den Beständen, Fundstücke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.