Maria Theresia von Österreich in Bruneck: Eine Erinnerung anlässlich ihres 300. Geburtstags

LibriKa Bruneck, 4. Stock: Reproduktion eines Gemäldes von Martin van Meytens (1695–1770): Maria Theresia mit Maske in einem türkischen Gewand, um 1744. Original im Schloss Schönbrunn, Wien.

Auf einer Reise von Wien nach Florenz machte die junge Maria Theresia (1717-1780), Erzherzogin von Österreich, mit ihrem Mann Franz Stephan von Lothringen und Großherzog der Toskana, in Bruneck Station.

Das fürstliche Paar, das sich auf dem Weg zur Huldigung durch das Großherzogtum Toskana befand und am 23. Dezember in Bruneck eintraf, wurde von einem großen Hofstaat begleitet. Die Reisenden wurden für eine Nacht im Palais Sternbach, in den Ansitzen im Oberragen, in einigen Bürgerhäusern sowie in Wirtshäusern einquartiert.

Der Brunecker Stadtschreiber und Chronist Johann Joseph von Tschusy (1665–1744) hat das für die Stadt Bruneck außerordentliche Ereignis samt einer genauen Quartierliste in seinem Manuskript „Merkwirdigkeiten von Brunegg vom Jahr 1723 bis 1743“ beschrieben. Das Werk, das nur in einem Exemplar überliefert ist, wird heute im Stadtarchiv verwahrt.

Wortwörtlich steht in dieser Quelle zu lesen:
Alß Jro Königliche Hochheidt Franz Stöphan Herzog zu Lodtering und Par, Großherzog zu Toschana nebst jro Königlich Hochheidt Mariä Tereßiä Erzherzogin zu Österreich und Großherzogin zu Toschana anno 1738 von Wienn nacher Fiorenza zu Aufnembung der Huldigung gedachten Großherzogthumbs Toschana geraisedt seind, haben bede Königlich Hochheiten auch alhier in Brunëgg den 23 Decemberber die Nacht Station gehalten und waren die Quarttier volgendermassen eingetaillet geweßen.
Jm Anßiz Sternpach: Jro Königlich Hochheith der Großhertzog und Großhertzogin, Jro Excellenz die Oberist Hofmaisterin Gräfin Füxin, und 7 Hof Damesen, Der Cabinet Secretari(us) Mons. Toussaint, Die Camer Junckhfrauen, Die Zuckherpacher, Tafl Dëckher, Kellermaister.
Jm Johanes Troyerischen Hauß: Jro Durchleicht der Brinz Carl von Lodtering und Bar. Jro Excellenz der Oberist Camerherr Marques De Stainville.
Jn Ansiz Ragen: Jro Königlicher Hochheidt 2 Camerherrn, sambt Bedenete, Herr Concepist.
Jn Ansiz Teißëgg: Jro Königlicher Hochheidt 2 Camerherrn, sambt Bedente, der Mundt khoch nëbst 18 Unter khöch.
Jn dem Baran Sternpachischen Benoficiaten Hauß: Jro Königlicher Hochheidt Beichtvater und Gespan Soc. J. Mons. De Passant Leib Medicus.
Bei Petern Santer Pinter: Jro Königlicher Hochheidt 4 Edlkhnaben sambt deren Herrn Hofmeister und Bedente.
Bei Herrn Jacob Hilber: Jro Königlicher Hochheidt 3 Herrn Camerdener und Bedente.
Bei Johan Georg Khan Gärber: Jro Königlicher Hochheit Leib Chÿrurg(us) und Bedente.
Bei Johann Götsch Gärber: Jro Königlicher Hochheidt Herr Contrulor und Einkhauffer
Bei Joßeph Obwëgser Kösßler: Die Tappezierer und Gehilffen.
Bei Herren Paul Wierer: die Herren Sattlkhnecht.
Bei Michael Buechmaÿr: die 2 Herrn Hoff Fourier und Courier.
Bei Herren Niclaus Hilber: die 4 Herrn Lauffer und 2 Sesßltrager.
Am Goldenen Lewen: Jro Excellenz der Oberist Hofmaister Graf von Herberstain und Jro Excellenz der Erblandt Oberist Postmaister Graf von Beer sambt Bedente.
Am Weissen Lampp: die Herrn Post officier und 8 Leib Laqueij.
Am Schwarzen Rösßl: Die 2 Herrn Wagmaister.
Am Goldenen Stehrn: die 8 Kayßerlichen Herrn Hätschier, 6 Herzogliche Heiduckhen und 4 Bedente von der Oberisten Hofmaisterin Gräfin Füxin.
Ain Herzogliche Mundtkhuchl ware in Sternpach, und die Hofkhuchl ist in der sogenanten Peinten aufgeschlagen worden, darinen 2 grosse herth und 8 Wünd Öfen gestanden seind.
Jro Hochfirstlich Gnaden zu Brixen seind auch den 23 December abents umb 9 Uhr anhero gekhumben, und haben noch selbigen Abent bei beeden Königlichen Hochheiten die Bewilkhombung abgestathet.
Den 24 December morgents umb 7 Uhr, nach anvor in alhiesig Loblicher Pfarrkhirchen angehörter H(eiligen) Mësß haben die Königlichen Hochheiten die Raiß per Fiorenza widerumben fortgesezet.
Jro Excellenz Herr Graf von Spaur o.ö. Regiments Praesident, Jro Excellenz Herr Graf Trapp o.ö. Hof Camer Praesident, Jro Excellenz Herr Graf Khuen o.ö. Oberist Jägermaister seind bis auf die Carnthnerische Confinen entgögen gereiset, und alß Spesierungs Commissarii seind von seiten Hochloblicher o.ö. Regierung Jro Hochfreyherrlich Gnaden Herr Joseph Baran von Sternpach (etc.) und von seiten Hochloblicher o.ö. Hof Camer Jro Hochgräflich Gnaden Herr Allexänder Graf Königl zu gegen gewësen.
Herr Landt Millit(zen) Oberist Wachtmaister Peter Paul Milstëtter hadt mit 1 Compagnie Landt Milliz und Herr Augustin Leiß Richter zu Alträßen mit 1 Compagnie Scheibenschizen, auch alhirige Burgerschafft in Ober und Unter Gewöhr die Paradierung und Aufwahrtung gemacht.
Den 24 December Abents ist die ÿberige Hof Stath Seiner Königlichen Hochheidt alhier eingetroffen und hadt den 25 dito alda Rasttag gehalten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erinnerung, Stadtgeschichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.