„Gefährlich bunte Bilder“*: Ausstellung in der LibriKa und im Rathaus

Die Ausstellung über die Autochrome-Fotografie des Brunecker Buchdruckers und Hobbyfotografen Hermann Mahl (1860-1944), die bis Ende Jänner 2018 im Stadtmuseum Bruneck gezeigt wurde, ist derzeit in der LibriKa und im Rathaus von Bruneck zu sehen.

Der zweisprachige Ausstellungskatalog, der hochwertige Reproduktionen der Farbfotografien sowie einiger Beispiele von Mahls Schwarz-Weiß-Fotografie enthält, kann für 15 Euro im Büro des Stadtarchivs im 4. Stock der LibriKa (Enrico-Fermi-Straße 6), im Stadtmuseum oder direkt beim Verein für Kultur und Heimatpflege Bruneck gekauft werden.

* Heinrich Kühn (1866-1944), Kunstfotograf und früher Autochrome-Fotograf.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.