Geschichtswerkstatt 2018

Im laufenden Jahr 2018 konnten die beiden Teile des historischen Archivs der Stadtgemeinde Bruneck im neuen Depot in der „LibriKa“ zusammengeführt werden. Der „ältere“ Teil war über Jahrzehnte im Staatsarchiv bzw. im Südtiroler Landesarchiv in Bozen verwahrt worden, während der „jüngere“ Teil in Bruneck verblieben war.

Aus diesem Anlass bietet die diesjährige Geschichtswerkstatt Einblick in das Verhältnis einer Stadt zu ihrer schriftlichen Überlieferung. Anhand konkreter Forschungsfragen und der Vorstellung ausgewählter Quellen nähern wir uns der Bedeutung von Archiven im Allgemeinen und des Brunecker Stadtarchivs im Besonderen an.

Programm:

Mittwoch, 17.10.2018, 19.30 Uhr, LibriKa, Auditorium im Erdgeschoss:

Philipp Tolloi: Vom conservatorium zum Südtiroler Landesarchiv

Mittwoch, 7.11.2018, 19.30 Uhr, LibriKa, Auditorium im Erdgeschoss:

Erika Kustatscher: Bruneck von der Stadtgründung bis an den Beginn der Neuzeit. Kommunale Verwaltung und Sozialstruktur

Mittwoch, 28.11.2018, 19.30 Uhr, LibriKa, Auditorium im Erdgeschoss:

Ingemar Gräber und Andreas Oberhofer: Eine unbekannte Quelle über das Auffinden von Erzlagerstätten im Pustertal

Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie im Faltblatt (pdf).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stadtgeschichte, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.