„Fotografie und digitale Langzeitarchivierung“ – Workshop am Donnerstag, 31. Jänner 2019, in Innsbruck

Welche Dateiformate und Speichermedien eignen sich für die langfristige Ablage? Warum sind Sicherheitskopien wichtig? Wo und wie sollten sie gelagert werden? Welche verschiedenen Speichermöglichkeiten gibt es, und wie sind die Erfahrungen aus der Praxis?

 

Bild: Rosa Sigwart mit Kind, circa 1930 (Fotografin: Maria Egger; Sammlung Stadt Lienz – TAP).

Am Donnerstag, 31. Jänner 2019, widmet sich der fünfte und letzte ganztätige Workshop des Interreg-Projekts „Lichtbild. Kulturschatz Historische Photographie“ diesen und weiteren Fragen. Experten aus dem Bereich der Fotografie und der digitalen Langzeitarchivierung vermitteln praxisorientiertes Wissen, geben Empfehlungen sowie Handlungsanleitungen.

Es werden keine Teilnahmegebühren erhoben. Weitere Informationen und Anmeldung hier.

 

 

Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.