Archiv der Kategorie: Fundstücke

Spuren jüdischen Lebens / Tracce di vita ebraica

Im Jahr 2016 wurden in einem alten Druck der Brunecker Pfarrbibliothek Fragmente einer hebräischen Handschrift entdeckt. Die im 13. oder 14. Jahrhundert beschrifteten Pergamentstreifen waren als Falzstreifen für den Bucheinband wiederverwendet worden. Im Rahmen des Projektes „Genisat Tirolensia“ wurden die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Erinnerung, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Spuren jüdischen Lebens / Tracce di vita ebraica

Narrenabend!

  In der Vitrine des Stadtarchivs im 4. Stock der Librika sind einige historische Ankündigungen von „Narrenabenden“ des Männergesangvereins Bruneck 1843 ausgestellt. Foto: Männergesangverein Bruneck 1843.

Veröffentlicht unter Allgemein, Erinnerung, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Narrenabend!

Aus den Beständen: Ein „Gesundheitspass“ von 1636

Bereits im 17. Jahrhundert waren sich die Bruneckinnen und Brunecker darüber bewusst, eine besonders gute, frische und gesunde Luft zu atmen. Dieser „Gesundheitspass“ aber („Fedi“), der am 16. Juli 1636 ausgestellt wurde, zielte nicht auf die Werbung für den Tourismus, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Aus den Beständen, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Aus den Beständen: Ein „Gesundheitspass“ von 1636

Aus den Beständen: Lampendiebstahl und „Anrempelungen“ in Bruneck

Am 21. Dezember 1918, dem kürzesten Tag des Jahres, informiert das Elektrizitätswerk der Stadt: Herrn Josef Schifferegger, Vorsitzenden des Verwaltungsrates des Elektrizitäts- und Wasserwerkes der Stadt Bruneck: Da der Diebstahl der elekt. Straßen-Beleuchtungs-Lampen in unheimlicher Weise überhandnimmt, muß das Werk … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus den Beständen, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Aus den Beständen: Lampendiebstahl und „Anrempelungen“ in Bruneck

Aus den Beständen: Entwurfszeichnungen für den Sitz der Sparkasse der Stadt Bruneck

In den Jahren 1898 und 1899 errichtete die Sparkasse der Stadt Bruneck am Graben einen neuen Amtssitz. Ausführend war die Baufirma „Madile & Comp.“ des Franz Madile in Klagenfurt. In dem neoklassizistischen Gebäude war die Bank bis 1933 untergebracht, danach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Aus den Beständen, Erinnerung, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Aus den Beständen: Entwurfszeichnungen für den Sitz der Sparkasse der Stadt Bruneck

Archivale des Monats August: Eine Fotodokumentation

Zwischen 1908 und 1957 verkehrte zwischen Bruneck und Sand in Taufers die sogenannte Taufererbahn. Am 1. Februar 1957 wurde der Betrieb eingestellt; der gesamte Wagenpark wurde verschrottet und die Bahntrasse demontiert. Vor Ort sind heute nur noch spärliche Überreste der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus den Beständen, Erinnerung, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Archivale des Monats August: Eine Fotodokumentation

Ein Stück Eisenbahngeschichte im Stadtarchiv

  Zwischen 1908 und 1957 verkehrte zwischen Bruneck und Sand in Taufers die sogenannte Taufererbahn. Sie wurde am 20. Juli 1908 als normalspurige Lokalbahn mit elektrischem Betrieb eröffnet. Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs wurde die Betriebsabwicklung der k.k. priv. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Erinnerung, Fundstücke | Kommentare deaktiviert für Ein Stück Eisenbahngeschichte im Stadtarchiv

Archivale des Monats: März 2016

Am 25. März 1918 wies der Bürgermeister von Bruneck, Josef Schifferegger, mittels Kundmachung darauf hin, dass „das Färben von Hühnereiern, sowie das Inverkehrsetzen gefärbter Hühnereier“ verboten sei. Das Verbot wurde in Tirol und Vorarlberg erstmals 1916 erlassen, um während der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus den Beständen, Fundstücke | Kommentare deaktiviert für Archivale des Monats: März 2016