Gissbachstraße Nr. 33: Köppele, Köpele

 

Frühere Namen:

1644 Martin Mayrl, Köppele; 1657: Johann Mathias Mayrl, Köppele; 1682: das Köppelehaus wird an die Herren von Zephyris verkauft; 1700: Josef Mayrl, Baumann am Köppelehof; 1733: Josef Mayrl, Köppele; 1784: Paul Mayrl, Köppele; 1800: Bartlme Mayrl, Köppele; 1811: Jakob Lener Köppele; 1820: Johann Hopfgartner, halber Köppelehausbesitzer; 1830: Jakob Laner, halber Köppelehausbesitzer; 1860: Franz Stadler, Köppele; 1872: Jakob Laner, Köppele.

1899: Alois Unterhofer kauft das Köppelehaus.

Erklärung des Namens von Egon Kühebacher:

Erklärung des Namens durch Egon Kühebacher: Koseform von Jacópus (Jakobus).

Literatur:

Michael Mitterhofer (Hg.), Dorfbuch St. Georgen an der Ahr im Spiegel seiner Geschichte, St. Georgen 1985, S. 214f.