Hausmühle am Plarer

Adresse: Frühere Hausnummer: 171 (J.N. Tinkhauser)

Frühere Namen:

Johann Tinkhauser gibt für 1546 Hanns Hackhenschmied im Plarrer an; für 1700 Johann Semblrockh Kessler; für 1835 Josef Waitz und Johann Stemberger als Inhaber der Hausmühle.

Erika Kustatscher erwähnt Johann (Rudolf) Hofstätter als Hakenschmied in Bruneck. Leonhard Hakenschmied hingegen sei zwischen 1534 und mindestens 1550 in Bruneck mit dem Beiwort "ehrbar" dokumentiert. Vorausgesetzt, dass er mit dem ohne Angabe des Vornamens genannten "Schmied am Plarer" identisch ist, lebte er in Außerragen.

Literatur:

Hubert Stemberger (Hg.), J.N. Tinkhauser's Brunecker Chronik 1834. "Geschichtliche Nachrichten von der k.k. Kreisstadt Bruneck und derselben Umgebung", Bozen 1981, 234f.

Erika Kustatscher, Die Städte des Hochstifts Brixen im Spätmittelalter. Verfassungs- und Sozialgeschichte von Brixen, Bruneck und Klausen im Spiegel der Personengeschichte (1200-1550) (Veröffentlichungen des Südtiroler Landesarchivs 25), Innsbruck/Wien/Bozen 2007. Beiliegende CD-Rom.