Oberragen Nr. 35: Mesnerhaus

Adresse: Frühere Hausnummern: 21, 135, 139

Grundbuch-Nr.: 181

Frühere Namen:

Johann Tinkhauser gibt für 1546 an: Unserfrauenkirche Meßnerhaus; für 1700 und 1835: Pfarrkirche Meßnerhaus.

Mariatheresianischer Kataster: Löbliche Pfarrkirche besitzt das Messnerhaus und einen Garten hinter dem Haus.

Einquartierungsliste 1886: Nr. 21, Pfarrmessnerhaus, Raggengasse.

Im Grundbuch ist das Gebäude als "Messnerhaus", als Wohnhaus mit Hofraum, eingetragen, dessen Besitzrecht aufgrund "unvordenklichen Besitzes" für die Römisch-katholische Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt einverleibt wird.

Literatur:

Anton Sitzmann, Häuserbuch der Altstadt Bruneck (1780-1964), Diss. phil., Band II, Innsbruck 1965, S. 276.

Hubert Stemberger (Hg.), J.N. Tinkhauser's Brunecker Chronik 1834. "Geschichtliche Nachrichten von der k.k. Kreisstadt Bruneck und derselben Umgebung", Bozen 1981, S. 234f.