Rienzfeldstraße

Akt:

Die Straße wurde mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 162 vom 11. Oktober 1979 benannt, eine Richtigstellung von Rienzfeldweg in Rienzfeldstraße erfolgte mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 162 vom 11. Oktober 1979.

Herkunft:

Die Straße ist nach der alten Bezeichnung einer Flur zwischen zwischen Stegen und St. Georgen benannt.

Auf Stegener Seite siedelten sich ab Beginn der 1950er Jahre immer mehr Betriebe und Fabriken in den Rienzfeldern an; das Flurbild änderte sich ab den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts enorm, die Rienzfelder verloren ihren einstigen ländlichen Charakter und wurden zur Industriezone von Bruneck. Zu den Rienzfeldern gehören die Fluren "Lehmacker", "Kachlacker", "Langacker", "Die langen Würfe", "Die kurzen Würfe" und "Der Graßweg". In den Feldern wurden antike Grabstätten mit reichen Beigaben gefunden.

Quellen:

Maria Hilber Mutschlechner, 1000 Jahre Stegen, Bruneck [1996]. Michael Mitterhofer (Hg.), St. Georgen an der Ahr im Spiegel seiner Geschichte. Dorfbuch. Eigenverlag, St. Georgen 1985.  

Karte: