Harrasserstraße

Harrasserstraße

Akt:

Die Straße wurde mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 17 vom 18. Februar 1970 benannt, eine Richtigstellung erfolgte mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 157 vom 6. August 1992.

Herkunft:

Die Straße ist nach einem alten Flurnamen benannt, sie ist nämlich der Weg zu den "Harrasser Feldern". Vom 11. bis zum 14. Jahrhundert erfolgten in Reischach der Ausbau und die Erweiterungen der bestehenden Siedlungen. So genannte Urhöfe wurden geteilt: das alte Sleuling zerfiel in die Höfe Harrasser und Salcher (ursprünglich wurden sie Maiger und Soler genannt, in der Mundart hingegen bis ins 20. Jahrhundert "Ziggldorf").

Der Hofname "Harrasser" kommt vermutlich vom mittelalterlichen "Harraeze" oder "Horreaze": einem Grund zum Ausbreiten von Flachs. Josef Tarneller vermutet den Ursprung "Harras", was "der kühne Springer" bedeutete.

Quellen:

Raimund Grießmair, Reischach. Aus der Geschichte eines Dorfes, Bruneck 2007. Josef Tarneller, Tiroler Familiennamen. Viertausend Geschlechtsnamen, die tirolischen und vorarlbergischen Hofnamen entsprossen sind, Innsbruck 1923.

Karte: