St. Nikolaus-Straße Nr. 20: Feichter, Hinterhell

Frühere Namen:

Das Vorderhellgütl ist mit dem Hinterhellgütl zusammengebaut, das heute nach dem Namen des derzeitigen Besitzers (Feichter) benannt ist. Die beiden Besitzstände waren durch Aufteilung an zwei Brüder aus einer Hofstelle hervorgegangen. 1904 kaufte der Weber Kaneider das Hinterhellgütl und richtete die erste Kunstweberwerkstatt der Umgebung ein.

Erklärung:

Erklärung des Namens durch Egon Kühebacher: Wie Vorderhell nach dem Familiennamen Hell und nach der Lage benannt. Der Familienname ist aus althochdeutsch helid 'Held, starker Mensch' entstanden. Man sagt '(beim) Hinterhell'.

Literatur:

Komitee 1000 Jahre Stegen (Hg.), 1000 Jahre Stegen. Verfaßt und zusammengestellt von Maria Hilber Mutschlechner, Bruneck 1996, S. 47.