Franz-Defregger-Straße

Akt:

Die Straße wurde durch Gemeinderatsbeschluss Nr. 163 vom 6. November 1966 benannt, eine Änderung von Franz von Defreggerstraße in Franz-Defregger-Straße erfolgte mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 157 vom 6. August 1992.

Herkunft:

Die Straße ist nach dem Maler Franz von Defregger (1835-1921) benannt.

Defregger wurde am 30. April 1835 am Ederhof bei Stronach/Dölsach in Osttirol geboren und studierte ab 1860 zunächst in Innsbruck, dann in München bei Hermann Dyck und an der Kunstakademie bei Hermann Anschütz. Nach einem Aufenthalt in Paris wurde er Mitarbeiter des Historienmalers Karl Theodor von Piloty, bevor er von 1878 bis 1910 als Professor der Historienmalerei in der Komponierklasse der Münchener Kunstakademie arbeitete.

Bekannt ist er vor allem für seine idealisierenden Darstellungen aus dem Tiroler Bauernleben, für die er zahlreiche Ehrungen erhielt und 1883 als Ritter von Defregger in den Adelsstand erhoben wurde. Er malte jedoch auch Landschaften, Interieurs und Porträtstudien.

Franz von Defregger starb am 2. Januar 1921 im Alter von 85 Jahren in München.

Quellen:

Brockhaus Enzyklopädie in 24 Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Sechster Band DS-EW, Mannheim 1988. Eduard Widmoser, Südtirol A-Z. Band 1: A-F, Innsbruck/München 1982.

Karte: