Archiv der Kategorie: Aus den Beständen

Ein Stück Brunecker Zeitgeschichte

Unter dem Titel „JoM – Jugend ohne Maske“ wurden zwischen 1985 und 1993 46 Zeitungsausgaben veröffentlicht. Zunächst wurde die zweisprachige Zeitschrift vom Jugendkollektiv „Alte Turnhalle“ herausgegeben, später, ab 1989, vom Circolo Culturale „Bertolt Brecht“. In der ersten Ausgabe beschreibt das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Aus den Beständen, Erinnerung, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Ein Stück Brunecker Zeitgeschichte

Essbare Käfer

Im Jahr 1869 bestätigte Johann Huber als Verwalter des Brunecker Stadtspitals mehrmals, größere Mengen gesammelter Maikäfer erhalten zu haben. Mit diesem Schreiben vom 24. Mai etwa quittierte er für 38 ½ „Maßl“ Maikäfer, welche die Kinder des Gürtlers Franz Bachlechner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Aus den Beständen, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Essbare Käfer

“Wintersportklub Bruneck”

Die hier gezeigten Schreiben geben Auskunft über den vor 1913 gegründeten „Wintersportklub Bruneck“. In der ersten Mitteilung vom 23. Jänner 1913 geht es um die Freigabe des Eislaufplatzes für die Kinder „unbemittelter“ Eltern. Es sei die Hauptaufgabe des Vereins, „der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Aus den Beständen, Erinnerung, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für “Wintersportklub Bruneck”

Ein Plan für die “Regulierung” der Stadtgasse im Oberragen

Dieser Situationsplan der Brunecker Oberstadt (Ausschnitt aus Abb. 2) wurde 1842 im Zuge einer Neugestaltung des Areals zwischen dem Goldschmiedhaus (später Seeböckhaus), dem neuen Binderhaus (“Binder Bichl”, links unten) und dem Unterrainertor (rechts) vom Maurermeister Franz Nocker gezeichnet. Von diesem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Aus den Beständen, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Ein Plan für die “Regulierung” der Stadtgasse im Oberragen

Archivale des Monats August: Eine Fotodokumentation

Zwischen 1908 und 1957 verkehrte zwischen Bruneck und Sand in Taufers die sogenannte Taufererbahn. Am 1. Februar 1957 wurde der Betrieb eingestellt; der gesamte Wagenpark wurde verschrottet und die Bahntrasse demontiert. Vor Ort sind heute nur noch spärliche Überreste der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus den Beständen, Erinnerung, Fundstücke, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Archivale des Monats August: Eine Fotodokumentation

Archivale des Monats: März 2016

Am 25. März 1918 wies der Bürgermeister von Bruneck, Josef Schifferegger, mittels Kundmachung darauf hin, dass “das Färben von Hühnereiern, sowie das Inverkehrsetzen gefärbter Hühnereier” verboten sei. Das Verbot wurde in Tirol und Vorarlberg erstmals 1916 erlassen, um während der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aus den Beständen, Fundstücke | Kommentare deaktiviert für Archivale des Monats: März 2016

Zum Schulbeginn

              “Stundenplan der zweiten Classe”, ca. 1900. Im Stadtarchiv Bruneck finden sich zahlreiche Archivalien zur lokalen Schulgeschichte wie beispielsweise Stundenpläne und Schulordnungen, aber auch Prospekte für Klassenzimmer-Möbel, und mitunter sogar eine Anleitung zur optimalen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Aus den Beständen, Stadtgeschichte | Kommentare deaktiviert für Zum Schulbeginn

Urlaubszeit, Reisezeit!

Postkarte aus der Sammlung “Weissteiner” im Stadtarchiv Bruneck, bezeichnet “Vor Bruneck im Pustertal, Tirol.”

Veröffentlicht unter Aus den Beständen | Kommentare deaktiviert für Urlaubszeit, Reisezeit!