St.-Nikolaus-Straße Nr. 11: Langge, Langgenhof, Langenhube

Langgenhof, Hotel

Frühere Namen:

Der Langgenhof wurde beim Großbrand 1909 in Mitleidenschaft gezogen. Der Hof soll früher "Huebe/Hube" geheißen haben, im späten 20. Jahrhundert wurde der Stall zu einem Gastlokal umgebaut.

Erklärung:

Erklärung des Namens durch Egon Kühebacher: Eine Hube ist ursprünglich ein vom mittelalterlichen Großhof abgespaltetes Gehöft, hier ein Hof in einem langgestreckten Gelände.

Literatur:

Komitee 1000 Jahre Stegen (Hg.), 1000 Jahre Stegen. Verfaßt und zusammengestellt von Maria Hilber Mutschlechner, Bruneck 1996, S. 47.