Birkenweg

Akt:

Der Weg wurde mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 17 vom 18. Februar 1970 benannt.

Herkunft:

Die Straße ist nach der Birke (lat. Betula, engl. Birch), einer Gattung von Laubbäumen in der Familie der Birkengewächse (Betulaceae), benannt.

Birken sind oft Pionierpflanzen auf freien Flächen und können bis zu 160 Jahre alt werden. Die etwa 40 Birken-Arten kommen in Europa, in Nordamerika (besonders an deren Ostküsten) und in Asien bis Japan, also fast auf der gesamten nördlichen Hemisphäre, vor. In den alpinen Breiten sind die Weiß- und die Moorbirke die häufigsten Arten. Bei den Germanen und Slawen wurden Birken kultisch verehrt. In der Walpurgisnacht sollen, nach altem Volksglauben, die Hexen auf Birkenbesen zum Blocksberg reiten. Birkenzweige wurden auch häufig als Abwehrmittel gegen Zauberei verwendet.

Quellen:

Brockhaus Enzyklopädie in 24 Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Dritter Band BED-BRN, Mannheim 1987.

Karte: