Groß-Gerau-Promenade

Akt:

Gemeinderatsbeschluss Nr. 94 vom 19. Juni 1975.

Herkunft:

Die Promenade ist nach der deutschen Partnerstadt Groß-Gerau benannt.

Groß-Gerau ist die Kreisstadt des Kreises Groß-Gerau, liegt im südlichen Rhein-Main-Gebiet in Hessen und hat ca. 24.000 Einwohner. Das erste Mal wurde der Name "geraha" in einer Urkunde aus dem Jahr 910 erwähnt, 1398 erhielt Groß-Gerau die Stadtrechte, die 1663 erneuert wurden. Ab 1832 war es Sitz des neuen Kreisamtes, nach dem Anschluss an die 1858 gebaute Eisenbahn von Mainz nach Darmstadt begann die Industrialisierung mit einer Brauerei, einer Ölfabrik, einer Zuckerfabrik und einer Konservenfabrik. Die alten Fabriken verschwanden jedoch nach und nach; heute erfüllt die Stadt wichtige Funktionen als zentraler Verwaltungs- und Versorgungsort, während sich statt der ehemaligen großen Traditionsbetriebe Handwerksbetriebe sowie kleinere und mittelständische Kaufleute angesiedelt haben.

Seit dem 11. Juli 1959 gibt es die Städtepartnerschaft zwischen Brignoles sur Var in Frankreich, Groß-Gerau in Deutschland, Tielt in Belgien und Bruneck.

Quellen:

Franz Flach, Vier Städte Europas. Groß-Gerau und seine Europäischen Partnerschaften, Groß-Gerau 1989.

Karte: