Bierkellerweg

Bierkellerweg

Akt:

Die Straße wurde mit Gemeinderatsbeschluss Nr. 157 vom 6. August 1992 benannt.

Herkunft:

Die Straße ist nach dem Ausschank namens "Bierkeller" benannt, den die Brauerfamilie Kirchberger-Stemberger von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Jahr 1919 eben dort betrieben hat.

Unterhalb des angrenzenden Hügels befand und befindet sich auch heute noch ein großer Keller, in dem damals die Fässer der Brauerei, die sich zunächst in der Stadtgasse und dann am Ort, wo sich danach das Hotel Europa und noch später das Rathaus befanden, gelagert worden sind. Die Fässer wurden von der Brauerei in der Stadt auf dem heutigen Bierkellerweg zum Bierkeller geliefert.

Während des Zweiten Weltkrieges suchte die Brunecker Bevölkerung bei Luftangriffen Zuflucht im Bierkeller.

Quellen:

Stefan Lechner (Hg.), Der lange Weg in die Moderne. Geschichte der Stadt Bruneck 1800-2006, Innsbruck 2006. Informationen von Dr. Margit Santer (Bruneck).

Karte: